FAQ

FAQ-Fragen und Antworten zu Ihrer Pilotenausbildung

Welcher Flugschein ist der richtige für mich?

FAQ.Nun, egal welcher Flugschein zunächst erworben wird, umsonst hat man keinen Schein gemacht. Es ist möglich nach einem erworbenen Schein eine andere Lizenz zu erwerben.
So kann man mit einer UL Lizenz beginnen, zunächst die kostengünstigste Variante. Allerdings sind zur Zeit noch keine Erleichterungen für ein Upgrade zum PPL vorgesehen.
Das kann man natürlich als Nachteil sehen. Doch ist das neue Hobby Fliegen. Es fliegt nur ein Fluglehrer mit und hat mit Sicherheit den einen oder anderen Tipp um die bislang erworbenen Fähigkeiten zu
verbessern.
Für den LAPL schreibt der Gesetzesgeber gleich viele Stunden wie für den Ultraleichtschein vor.
Somit ist der Schein nur wenig teurer als Ultraleicht, das liegt an den etwas höheren Landegebühren und den höheren Betriebskosten der Flugzeug.Für die größeren, schwereren unter uns die bessere Wahl.
Wer direkt die Ausbildung zum EASA PPL-A wählt, geht zunächst den etwas steinigeren Weg, die Ausbildung ist etwas aufwendiger. Das zusätzlich gelernte aber Sinnvoll. Fliegen in den USA ist zum Beispiel möglich. Die USA erkennen diese Lizenz an.
Die Ultraleicht Lizenz ist dann schnell mit einer Einweisung ohne Prüfer erworben .
Wer diesen Weg wählt kommt mit einer theoretischen und praktischen Prüfung aus.

Was kostet ein Flugschein ?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage. Das hängt ganz von Ihrer Zeit, Alter und Talent ab. Der Gesetzgeber schreibt für Ultraleicht und LAPL 30 Stunden Ausbildung vo. Für den PPL 45 Stunden. Die meisten Flugschulen machen Preisangebote gemäß der Mindeststunden. Das halten wir nicht für realistisch. Sie sollten unbedingt einige Stunden mehr einkalkulieren. Schließlich wollen wir alle, das Sie mir einem guten Gefühl und sicher in die Luft gehen.

Ein schwierig zu kalkulierender Posten sind Landegebühren, zwischen 3,00 € und 11,00 € je nach Landeplatz. Weiterhin die tatsächlichen Flugstunden bis zum Scheinerhalt. Also wird der Flugschein realistisch betrachtet bei 55 Flugstunden ca. 12.500,00 € kosten.

Wie lange dauert es bis ich den Flugschein habe?

Nun, das hängt natürlich von Ihrer Zeit ab. Wer nur einen Tag die Woche für seinen Flugschein einplant, wird Jahre brauchen. Der Winter hat sehr kurze Tage und bremst den Eifrigen schnell aus. Realistisch ist etwa ein Jahr. Wir hatten aber auch schon Schüler, die Ihren ganzen Urlaub geopfert haben, diese konnten wir in einer Saison ausbilden, also 2-3 Monate.

Verein oder kommerzielle Flugschule?

Auf den ersten Blick ist die Schulung im Verein attraktiv, zumal es auf den ersten Blick deutlich günstiger scheint. Doch kalkulieren Sie Aufnahmegebühren (meist um 1000 €), Mitgliedbeiträge (etwa 250€) und nicht geleistete Arbeitsstunden (etwa 300€) mit ein. Häufig sind dann die Flugzeuge und Fluglehrer nur am Wochenende verfügbar. Somit kann sich die Ausbildung auf länger als ein Jahr ziehen. Dann sind wieder Beiträge zu entrichten.

Kann ich mir dieses Hobby überhaupt leisten?

Wer 200-300 € im Monat für die Fliegerei investieren kann, kommt viel in die Luft und steuert sicher ein Flugzeug. Der größte Geldaufwand für die Ausbildung verteilt sich ja auf das eine Jahr der Ausbildungsdauer. Während der Ausbildung macht man neue Bekanntschaften und schnell findet sich ein Partner für gemeinsame Flüge , das halbiert die Kosten.

Muss ich mir ein Flugzeug kaufen, wenn ich den PPL habe?

Nein, Sie können nach der Ausbildung eines unserer Flugzeuge chartern, oder natürlich auch anderswo interessante Flugzeuge probieren. Bevor Sie sich ein Flugzeug kaufen, empfehlen wir erst einmal etwas Erfahrung anzusammeln, damit man weiss, welches Flugzeug zu einem passt. Flugzeuge zu kaufen ist sehr einfach, kann einem aber teuer zu stehen kommen, wenn man als Anfänger in dieses Metier einsteigt. Wir beraten Sie gerne wenn es soweit ist.

Ist es sehr aufwendig meinen Flugschein zu erhalten ?

Nein, zur Aufrechterhaltung des LAPL so wie SPL (Sportpilotenlizenz Ultraleicht) sind 12 Flugstunden innerhalb der letzten 24 Monate gefordert, bei PPL 12 Std innerhalb der letzten 12 Monate vor dem Scheinverlängerungstermin. Alternativ können Sie die Stunden mit einem Prüfungsflug ersetzen.